Allgemeine Geschäftsbedingungen

des Bildungshauses Schloss Spindlhof

(Stand: 20. Oktober 2017)

1. Geltungsbereich
1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Konferenz-, Veranstaltungs- und Übernachtungsräumen des Bildungshauses Schloss Spindlhof zur Durchführung von Veranstaltungen, Seminaren und Tagungen bzw. Beherbergungen sowie für alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten Leistungen und Lieferungen des Bildungshauses.

2. Vertragsabschluss, Anmeldung
2.1 Vertragspartner sind das Bildungshaus Schloss Spindlhof und der Kunde. Der Vertrag kommt durch die Unterschrift des Kunden auf dem Belegungsvertrag des Bildungshauses zustande. Dem Bildungshaus steht es frei, die Buchung in Textform zu bestätigen.
2.2 Bei Tagesveranstaltungen bzw. Mehrtagesveranstaltungen ohne Übernachtung teilt der Kunde 4 Wochen vor der Veranstaltung dem Bildungshaus Schloss Spindlhof die verbindliche Teilnehmerzahl mit.
2.3 Bei Mehrtagesveranstaltungen mit Übernachtung teilt der Kunde 8 Wochen vor der Veranstaltung dem Bildungshaus Schloss Spindlhof die verbindliche Teilnehmerzahl mit.
2.4 Spätestens 10 Tage vor der Veranstaltung wird dem Bildungshaus Schloss Spindlhof eine Liste mit den Namen aller Teilnehmenden, Referenten und Kursleitern vom Kunden übermittelt.

3. Leistungen, Preise, Zahlung
3.1 Leistungen, Umfang und Inhalt der Veranstaltung ergeben sich aus dem Angebot bzw. dem Vertrag.
3.2 Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden Steuern und lokalen Abgaben. Bei Änderungen der gesetzlichen Umsatzsteuer oder der Neueinführung, Änderung oder Abschaffung lokaler Abgaben auf den Leistungsgegenstand nach Vertragsschluss werden die Preise entsprechend angepasst.
3.3 Nach der Veranstaltung wird dem Kunden die Gesamtsumme auf der Basis des vereinbarten Vertrages in Rechnung gestellt. Rechnungen des Bildungshauses Schloss Spindlhof ohne Fälligkeitsdatum sind binnen 14 Tagen ab Zugang der Rechnung gültig und ohne Abzug zahlbar.
3.4 Einzelabrechnungen sind nur im Ausnahmefall möglich und im Vorfeld abzuklären. Bei einer Einzelabrechnung mit den Teilnehmern vor Ort (in bar oder mit ec-Karte) wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 3,- Euro berechnet.
3.5 Kosten, die durch eine vorzeitige Anreise bzw. durch einen Verlängerung der Anwesenheit über die Seminardauer hinaus entstehen, werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Die Kosten für nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht erstattet.
3.6 Das Bildungshaus Schloss Spindlhof ist berechtigt, bei Vertragsabschluss vom Kunden eine angemessene Vorauszahlung zu verlangen. In diesem Fall werden die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine im Vertrag in Textform vereinbart.

4. Stornierung, Rücktritt des Kunden
4.1 Sofern zwischen dem Bildungshaus Schloss Spindlhof und dem Kunden ein Termin zum kostenfreien Rücktritt vom Vertrag vereinbart wurde, kann der Kunde bis dahin vom Vertrag zurücktreten, ohne Zahlungs- oder Schadensersatzansprüche des Bildungshauses auszulösen. Ein Rücktritt muss in Textform unter Angabe der Buchungsnummer erfolgen. Das Rücktrittsrecht des Kunden erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt gegenüber dem Bildungshaus ausübt.
4.2 Für Tagesveranstaltungen bzw. Mehrtagesveranstaltungen ohne Übernachtung fallen bei einer Stornierung der kompletten Veranstaltung oder einer Unterschreitung der gebuchten Teilnehmerzahl von mehr als 15% folgende Stornogebühren an:

4.3 Für Mehrtagesveranstaltungen mit Übernachtung fallen bei einer Stornierung der kompletten Veranstaltung oder einer Unterschreitung der gebuchten Teilnehmer- bzw. Bettenzahl von mehr als 10% folgende Stornogebühren an:

4.4 Die Stornierung muss in Textform (Brief, Fax, Mail) unter Angabe der Buchungsnummer erfolgen. Sie ist zu richten an:

Bildungshaus Schloss Spindlhof
Spindlhofstraße 23
93128 Regenstauf
Fax: 0 94 02 / 93 54 11
Mail: info@spindlhof.de

5. Rücktritt des Bildungshauses
5.1 Das Bildungshaus Schloss Spindlhof ist berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, insbesondere falls:

5.2 Der berechtigte Rücktritt des Bildungshauses begründet keinen Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

6. Schlussbestimmungen
6.1 Vertragsänderungen oder -ergänzungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
6.2 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

7. Haftung
7.1 Das Bildungshaus Schloss Spindlhof übernimmt keinerlei Haftung bei Beschädigungen, Diebstählen, Verletzungen oder Schäden an Personen oder Sachgegenständen, die sie nicht zu vertreten hat.
7.2 Für Unfälle auf dem Weg zur und von der Veranstaltung übernimmt das Bildungshaus Schloss Spindlhof keine Haftung.
7.3 Die Teilnahme an Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr.
7.4 Eigene Speisen und Getränke dürfen nicht mitgebracht werden. Ausnahmen sind nur nach Rücksprache möglich. Für mitgebrachte Speisen und Getränke wird keinerlei Haftung übernommen.

8. Datenschutz
8.1 Die persönlichen Daten des Kunden bzw. der Teilnehmenden werden unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen elektronisch gespeichert und grundsätzlich nur für die Verwaltung der Seminare im Bildungshaus Schloss Spindlhof genutzt. Eine Weitergaben an Dritte findet nicht statt.
8.2 Ausgeteiltes Kursmaterial darf ohne Genehmigung des Bildungshauses Schloss Spindlhof nicht vervielfältigt werden.